Die Ironie (Graue Reihe)

Die Ironie Graue Reihe Was unterscheidet die Ironie von der Komik oder vom Zynismus Wie l sst sie sich berhaupt verstehen und bestimmen Vladimir Jank l vitchs gro er Text ber die Ironie steht in der brillanten Tradition fra

  • Title: Die Ironie (Graue Reihe)
  • Author: Vladimir Jankélévitch
  • ISBN: 3518585886
  • Page: 143
  • Format:
  • Was unterscheidet die Ironie von der Komik oder vom Zynismus Wie l sst sie sich berhaupt verstehen und bestimmen Vladimir Jank l vitchs gro er Text ber die Ironie steht in der brillanten Tradition franz sischer Essayistik Ungeheuer gelehrt, geht er dem Ph nomen der Ironie in all seinen Facetten nach Von Sokrates bis zur Romantik und zu Kierkegaard werden zentrale philosophische und literarische Behandlungen der Ironie durchmessen Sie wird von Jank l vitch vom Zynismus oder der Albernheit unterschieden und als ein freudvoller, spielerischer Bewusstseinszustand aufgefasst Dieser kann sich jedoch nur dann einstellen, wenn die vitale Dringlichkeit l urgance vitale , also die unmittelbare und die spielerische Distanz abbauende N tigung von Instinkt, Trieb, Leid oder Krankheit, berwunden ist Ironie ist f r Jank l vitch eine Form der Erkenntnis und der Mu e, die den Ernst des Lebens berschritten hat.

    • Unlimited [Religion Book] ☆ Die Ironie (Graue Reihe) - by Vladimir Jankélévitch ï
      143 Vladimir Jankélévitch
    • thumbnail Title: Unlimited [Religion Book] ☆ Die Ironie (Graue Reihe) - by Vladimir Jankélévitch ï
      Posted by:Vladimir Jankélévitch
      Published :2018-09-13T11:04:30+00:00

    One thought on “Die Ironie (Graue Reihe)

    1. None

      Interessante Überlegungen werden zu einem dichten Text verwoben, der in seiner Ornamentik den Eindruck erweckt, dem Autor sei im Verlauf des Schreibens die Ausschmückung wichtiger als die Aussage geworden (was möglicherweise auch seiner "professionellen Deformation" geschuldet sein mag). So bleibt dem interessierten und intellektuell trainierten, jedoch nicht einschlägig vorgebildeten Leser das eine oder andere Versatzstück zur weiteren Verwendung, während sich der argumentative Kern nicht [...]

    2. None

      Vladimir Jankélévitchs "Die Ironie" ist ein anspruchsvolles Stück französische Essayistik. Mit unzähligen Bezügen aus der Philosophie- und Literaturgeschichte wie auch aus antiken Mythologien ist der Text durchgängig nur verständlich, wenn der Leser einiges an Vorwissen mitbringt. Insbesondere Kenntnisse über Platon, Sokrates und den deutschen Idealismus sind unabdingbar. Und selbst dann dürfte der Leser noch einiges nachschlagen müssen, um immer dem Text folgen zu können.Am Schreibs [...]

    Leave a Reply

    Your email address will not be published. Required fields are marked *